• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Deutscher Altphilologenverband - Landesverband Rheinland-Pfalz

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf dem Online-Portal des DAV-Landesverbandes Rheinland-Pfalz.

Wir möchten Sie hier über aktuelle Fortbildungsangebote, Wettbewerbe, Verbandsarbeit und vieles mehr informieren.

 

NEU: Certamen Rheno-Palatinum Latein IV

certamen_rheno_palatinim-l4

Der Landeswettbewerb für Latein IV ist ein neues vom Ministerium für Bildung und vom Altphilologenverband Rheinland-Pfalz gefördertes Wettbewerbsformat. In Ergänzung und im Rahmen des bewährten Certamen Rheno-Palatinum richtet es sich speziell an die Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz, die in der Oberstufe oder im Zweiten Bildungsweg Latein als neu einsetzende Fremdsprache belegt haben und sich jetzt im dritten Lernjahr befinden. Damit soll allen, die einen relativ späten Einstieg in die Sprache Latein gewagt haben, ein Forum geboten werden, um  die Kenntnisse, die sie in 2½ Jahren erworben haben, außerhalb des Fachunterrichts zu demonstrieren. Gleichzeitig möchte der Wettbewerb zeigen, dass Latein auch in der Debatte um aktuelle Themen Denkanstöße und wichtige Impulse geben kann. Die Premiere des Landeswettbewerbs für Latein IV wendet sich dem Thema „Bildung und Integration“ und damit einer Diskussion zu, die unsere Gesellschaft seit geraumer Zeit in hohem Maße bewegt.

 

Fortbildung: Quadratur des Kreises? Aufgestockte Kurse als Chance für den Lateinunterricht in Sek. II

"Quadratur des Kreises? Aufgestockte Kurse als Chance für den Lateinunterricht in Sek. II“
(ILF Veranstaltungs-Nr.: 16i204201)

Referenten: Dr. Sylvia Fein, Bettina Pinks

5. September 2016, 9.30 - 16.30 Uhr

Kloster Jakobsberg, Ockenheim

Immer häufiger werden Grund- und Leistungskursschülerinnen und -schüler in sogenannten "aufgestockten Kursen" zusammen unterrichtet, z.T. sogar Latein 3 - Lernende. Die Fortbildung will konkrete Möglichkeiten aufzeigen, wie diesen Herausforderungen im Alltag begegnet werden kann. Anhand von Praxisbeispielen werden folgende Fragen thematisiert: - Wie können Grund- und Leistungskursschülerinnen und -schüler zu einem Kurs zusammenwachsen, ohne die Leistungkursler zu benachteiligen und die Grundkursler zu überfordern?

  • Welche Alternativen sind bei der Themenwahl und Stoffverteilung möglich?
  • Welche Formen der Grammatik- und Wortschatzarbeit sind nötig?
  • Welche Grundsätze gelten für die differenzierte Leistungsmessung und Notengebung und wie lassen sie sich praktisch umsetzen?
  • Welche Verlagsangebote (Textausgaben, Unterrichtsmaterialien) sind vorhanden?

Anschließend erarbeiten die Teilnehmenden in Gruppen Konzepte für eine differenzierte Unterrichtsreihe (vor allem für die 2 LK-Stunden) zu einem von ihnen ausgewählten Autor der Sekundarstufe II, z.B. Sallust, Vergil, Cicero oder für eine differenzierte Grammatik- und Wortschatzarbeit. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden im Anschluss an die Veranstaltung in digitaler Form an die Teilnehmenden verschickt.

 

Fortbildung: Archäologie im kompetenzorientierten Lateinunterricht

Reservate hanc diem!

„Archäologie im kompetenzorientierten Lateinunterricht“ (PL-Nr. 161600901)
Referenten: Prof. Dr. Tamara Choitz, Dr. Patrick Schollmeyer
14. September 2016, 10.00 – 17.00 Uhr,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz, FB 07, Geschichts- und Kulturwissenschaften, Institut für Altertumswissenschaften

Klassische Archäologie,
Jakob-Welder-Weg 18, 55128 Mainz

Die Tagung findet an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in den Sammlungsräumen der Klassischen Archäologie statt und ist eine Fortsetzung der Kooperation mit dem Institut für Altertumswissenschaften.

Sie bietet die einmalige Gelegenheit, direkt mit originalen Werken zu arbeiten. Neben einer fundierten fachlichen Einführung zu den einzelnen Objekten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkrete praxisnahe Umsetzungsmöglichkeiten für den altsprachlichen Unterricht aufgezeigt. Im Zentrum der Fortbildung steht die gemeinsame Arbeit an Archäologie-Lehreinheiten, die sich unproblematisch in den allgemeinen Sprach- und Textunterricht eingliedern lassen. Insofern fokussiert die Auswahl der behandelten Objekte konkret auf die im Lehrplan explizit vorgegebenen Lernziele des sog. Kompetenzbereichs Kultur. Erklärtes Ziel ist folglich eine optimale Verschränkung von philologischer Text- und archäologischer Objektarbeit im Kontext des Lateinunterrichts an den rheinland-pfälzischen Schulen.

 

Neu im Scrinium-Archiv: Ausgabe 2/2015

scrinium-1-2015-titel

Die aktuelle Ausgabe 2/2015 des Mitteilungsblattes "Scrinium" ist ab sofort in unserem Online-Archiv verfügbar. Die Abbildungen zu dieser Ausgabe stehen dort in einer separaten Datei zur Ansicht bereit.

Inhalt u.a.:

DIDAKTIK:
- Melanie Kirch / Katharina Zierlein: Entdeckungsreise auf
dem Forum Romanum—Eine handlungs- und produktorientierte
Rallye zum Herzstück jeder Romreise

- Carolin Röser / André Manchen / Josef Frisch: (Inter)Aktiv auf
den Spuren der Antike—Studienfahrten nach Griechenland

REZENSION:
- Weeber, Karl-Wilhelm: Wie war ihr
Tag, Caesar? Eine römische Kulturgeschichte
in Interviews.


- Nachrichten aus dem Landesverband RLP
- Nachrichten aus dem Landesverband Saarland

» zum Scrinium-Archiv

 

Urkunden für hervorragende Leistungen im Abitur 2016 der Fächer Latein oder Griechisch

Abitur-Urkunden_-_Anforderungsschreiben_2016

Wie in den vergangenen Jahren bietet der rheinland-pfälzische Altphilologenverband wieder Urkunden für herausragende Leistungen im Abitur 2016 in den Fächern Lateinund Griechisch an.

Das aktuelle Anforderungsformular stellen wir Ihnen » hier zum Download zur Verfügung.

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Blatt mit den Angaben über Schüler/in und Schule an folgende Anschrift:

Michael Koob
Friedrich-Spee-Gymnasium
Mäusheckerweg 1
54293 Trier
Mail: koob@fsg-trier.de
Fax: 0651 / 9679828

 

Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Landessiegerin aus Neustadt/Weinstraße

DAV-RLP-Landessiegerin-2015
Alina Emily Scheuermann vom Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße heißt die Landessiegerin beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Sie hat den Solowettbewerb der Klassenstufen 8/9 gewonnen.

Das Foto zeigt sie bei der feierlichen Preisverleihung am Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz am  23.06.2015.

 


Seite 1 von 6